18.6.2011 - 14. DDR-Oberliga-Meisterschaft

Berlin, 20. Juni 2011

 

Chemnitzer (Senioren-)Basketballer erneut Turniersieger

Das alljährliche Treffen der ehemaligen DDR-Oberliga, die sogenannten "DDR-Allstars", fand dieses Mal mit sieben Teams in Berlin statt.

Als Pokalsieger von 2010 wollten die Chemnitzer, die damals unter dem Vereinsname "BSG ITVK K.-M.-Stadt" starteten, auch bei diesem Turnier wieder ein Wörtchen mitreden.

Nach der kurzfristigen Absage der Magdeburger und etwas Losglück mussten die "reiferen" Niners in einer Dreierstaffel antreten und konnten den vermeintlichen Favoriten aus Berlin und Leipzig vorerst aus dem Weg gehen.

Die Auftaktbegegnung gegen KPV Halle  wurde nach kleineren Anlaufproblemen (2:9), am Ende mit 50:26 deutlich gewonnen. Das zweite Gruppenspiel gegen Lauchhammer war bis kurz vor Ende hart umkämpft, konnte aber schließlich mit 42:37 siegreich beendet werden.

Unser Finalgegner, das Team aus Leipzig, setzte sich in der anderen Gruppe mit 35:34 gegen den Gastgeber aus Berlin durch.

In einem spannenden Endspiel, mit einer fast optimalen ersten Halbzeit (22:12), setzen sich die Chemnitzer verdient mit 35:29 durch.

Weitere Platzierungen:

3. Lauchhammer, 4. Berlin, 5. Halle, 6. Bernau, 7. Jena

Den Rahmen der kleinen Abschlussparty mit allen teilnehmenden Mannschaften bildete natürlich eine Übertragung des Bundesliga-Finalspiel zwischen Bamberg und Berlin, dabei wurden auch Begebenheiten aus alten Zeiten heiß diskutiert.